Bio-Urlaub in Paris


Wie könnte es auch anders sein: Ein eigener Artikel über Frankreichs Hauptstadt

Wir definieren auf unserem Blog die Gebiete, über die wir regelmäßig schreiben, nicht starr nach politischen Größen, wie etwa nach französischen Regionen oder Départements, und dieser Artikel über die Hauptstadt Frankreichs sowie die Weltstadt der Kunst und Philosophie ist das beste Beispiel dafür. Denn Paris liegt in der Region Île-de-France, die zwar größtenteils mit dem Ballungsraum Paris identisch ist (und deshalb auch als Agglomeration Paris bezeichnet wird), jedoch neben der eigentlichen Stadt Paris aus noch 7 Départements besteht (Essonne, Hauts-de-Seine, Seit-et-Marne, Seine-Saint-Denis, Val-d'Oise, Val-de-Marne sowie Yvelines). Wenden wir uns also lediglich der Stadt Paris zu — zu ggf. anderen Reisen und Unterkünften in sonstigen Départements der Île-de-France werden wir spezielle Artikel für euch verfassen.

Dass Paris einen eigenständigen Artikel verdient, machen auch die folgenden Zahlen mehr als deutlich:

  • So ist Paris die mit Abstand größte Stadt Frankreichs, mit knapp über 2,18 Millionen Einwohnern die viertgrößte Stadt der Europäischen Union und ist darüber hinaus Teil der gewaltigsten Metropolregion der EU (denn in dieser leben nicht weniger als 12,5 Millionen Menschen).
  • Mit einer relativ kleinen Stadtfläche von nur knapp über 105 Quadratkilometern ist Paris mit 20.653 Einwohnern pro Quadratkilometer die am dichtesten besiedelte Großstadt Europas.
  • Das zentralistisch organisierte Frankreich hat Paris seit jeher als Zentrum auserkoren; so ist die Hauptstadt zugleich das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Frankreichs.
  • Paris ist außerdem der Sitz der UNESCO (zu dessen Welterbe heute Teile des Seineufers zählen), sowie der OECD und der ICC.

Mehr als 2000 Jahre Geschichte in wenigen Zeilen

Paris besitzt als überragende Weltstadt eine sehr turbulente Geschichte, die wir hier nur kurz in wenigen Stichpunkten zusammenfassen möchten.

  • Relativ bekannt ist der Umstand, dass sich Paris seit etwa der Zeit um das 3. Jahrhundert v. Chr. aus der keltischen Siedlung “Lutetia”, die auf der Île de la Cité lag, entwickelte. Anschließend waren es die Römer, welche an der gleichen Stelle eine befestigte Stadt errichteten, welche immer schneller wuchs und an Bedeutung weit über ihre Region hinaus gewann. Den Römern sind zudem erste städtebauliche Ideen in Paris zu verdanken, welche bis in das Hochmittelalter Wirkung entfalteten.
  • Sehr viel später, nämlich im 6. Jahrhundert, ernannte man Paris zur Hauptresidenz des Fränkischen Reiches (welches sich aus dem römischen Gallien und angrenzenden rechtsrheinisch-germanischen Siedlungsgebieten gebildet hatte): Die seither untrennbare Verbindung der Stadt Paris mit der französischen Identität war geboren. Sowohl Frankreich als auch Paris wurden im Mittelalter zu einem alternativen Zentrum des katholischen Glaubens außerhalb Italiens, anschließend zu einem Ballungsraum der Renaissance, des Absolutismus und schließlich der politischen Revolution.
  • Durch den Absolutismus, insbesondere unter dem berühmt-berüchtigten Sonnenkönig Ludwig XIV, wurde die Stadt im 17. Jahrhundert um zahlreiche barocke Gebäude und Prachtstraßen bereichert, die man als Tourist noch heute bewundern kann. Die Königsresidenz (im späten 17. Jahrhundert nach Versailles — etwa 20 Kilometer außerhalb der Stadt — verlegt), wurde zu einem Symbol der hohen europäischen Stellung Frankreichs, der absolutistischen Macht – und auch der Verschwendung. Politische Umwürfe durch die arme Bevölkerung waren vorprogrammiert und so wurde Paris ab 1789 auch zu einem Symbol des revolutionären Freiheitsdrangs.
  • Hinsichtlich der neueren Geschichte ragt an Bedeutung vor allem die Industrialisierung hervor, welche im 19. Jahrhundert zu einem enormen Bevölkerungszuwachs führte, wodurch noch vor dem Beginn des 20. Jahrhunderts erstmals die Grenze von einer Million Einwohnern überschritten wurde. Die “Belle Époque”, das anziehende künstlerische Flair (das es Malern und Schriftstellern der ganzen Welt als vorteilhaft erschienen ließ, wenigstens einige Jahre in Paris zu wirken), sechs Weltausstellungen, sowie Pariser Philosophen haben die öffentliche Wahrnehmung der Stadt quasi definiert.

Ein elegantes Bio-Hotel in Paris

Es ist kein Geheimnis: Wir von Myecostay (und unserer Dachmarke France écotours) kennen und lieben Paris. So ist unsere Gründerin, Yasmine, gebürtige Pariserin und studierte erfolgreich Soziologie an der Sorbonne-Universität. Es existiert die bekannte Aussage, dass “das erste Mal” Paris am schönsten sei, doch braucht man sicherlich mehr als einen Aufenthalt, um diese faszinierende Stadt in all ihren Facetten zu verstehen. Momentan führen wir bei Myecostay eine großartige Unterkunft in Paris und zwar ein elegantes Bio-Hotel inmitten der Stadt:

  • Gelegen in einer ruhigen Straße, nahe der Metrostration Nation, befindet sich die elegante Unterkunft in einem für Paris typischen Stadtviertel – jedoch ohne die sonst oftmals üblichen Touristenmassen. Dank 4 Metro-Linien, dem RER A und vielen Buslinien ist das Hotel an alle Ecken von Paris gut angebunden, wodurch es der ideale Ausgangspunkt für großflächige Entdeckungsreisen ist.
  • Das Hotel bietet 4 verschiedene Zimmertypen: 11 Einzelzimmer, 12 Doppel-/Zweibettzimmer, 12 Superior-Doppelzimmer und 3 Dreibettbettzimmer. Zu allen Zimmer gehört ein privates Bad. Am Kamin im Gemeinschaftsbereich könnt ihr ein Glas Wein mit euren Freunden trinken und im Innenhof die frische Luft genießen.
  • Zwar ist dieses Bio-Hotel familiengeführt (euer Gastgeber heißt Laurent), doch könnt ihr euch stets auf den hohen Standard verlassen, den ihr von anderen Top-Hotels kennt: Laurents Team steht euch rund um die Uhr zur Verfügung und hilft euch bei Fragen gerne weiter.
  • Ein besonderes Highlight ist übrigens das liebevolle und umfangreiche Bio-Frühstück.

Entdeckt diese Unterkunft mit all ihren Details, Ausstattungen sowie ihrem aktuellen Belegungskalender und kommt bei etwaigen Fragen gerne jederzeit auf uns zu.


3 Reiseführer, die wir empfehlen

Für euren nächsten Paris-Urlaub können wir euch zur Zeit drei (Kunst-)Reiseführer ans Herz legen. Diese Liste halten wir natürlich stets aktuell:

Merkliste