Carte Allemagne DE

Deutschland

Urlaub in Deutschland – Faszinierend, erholsam und ökologisch

Mit 83,2 Millionen Einwohnern bleibt Deutschland das wirtschaftliche Kraftzentrum Europas – und ist nach wie vor eines der wichtigsten Reiseziele auf dem alten Kontinent. Reich an reizvollen Dörfern, kleinen mittelalterlichen Gegenden, die nach dem Krieg erhalten oder wieder aufgebaut worden sind, und unterbrochen von Städten mit einer starken Identität, manchmal sogar Stadtstaaten, hat Deutschland viel mehr zu bieten als nur banale Klischees.

700.000 Jahre in wenigen Zeilen

Die ältesten Belege, die wir heute für die Anwesenheit der Gattung Homo auf deutschem Gebiet haben, sind etwa 700.000 Jahre alt und die wohl 300.000 Jahre alten Schöninger-Speere sind die ältesten vollständig erhaltenen Jagdwaffen der Menschheit; sie haben zudem das Bild der kulturellen und sozialen Entwicklung des frühen Menschen stark beeinflusst. Auf die Neandertaler, die übrigens nach einem Fundort im Neandertal (östlich von Düsseldorf gelegen) benannt sind, folgte vor ungefähr 40.000 Jahren der Homo sapiens. Diese Zeit ist für Forscher sehr interessant, da es wohl auch auf deutschem Boden zu einer baldigen Zurückdrängung der Neandertaler kam.
Sehr viel später war der erste feste Volksstamm, der für das ungefähre Gebiet des heutigen Deutschlands gut dokumentiert ist, der in den meisten Sprachen für Deutschland namensgebenden Stamm der Germanen. Weit im Süden des heutigen Deutschlands lebten zudem die Kelten. Die Römer eroberten den Süden und den Westen des Landes, nicht hingegen weite Teile des Ostens. Die römische Kultur sollte aber für alle Deutschen ausgesprochen identitätsbildend und einigend wirken. Das eigene Weltreich der früheren Germanen wurde schließlich das Frankenreich.
Später wurde aus dem Westen dieses Reiches ungefähr das heutige Frankreich, aus dem Osten hingegen das heutige Deutschland. Von diesem Zeitpunkt an sollten französische und deutsche Geschichte stets eng verbunden bleiben, was sich zentral am Zerfall des Heiligen Römischen Reiches, an Napoleon, der deutschen Reichsgründung, der Zeit der beiden Weltkriege und v.a. an der friedensstiftenden europäischen Einigung gezeigt hat.

Ein facettenreiches Urlaubsland

Gegliedert in 16 Bundesländer mit realen Befugnissen, besitzt Deutschland ein stabiles parlamentarisches System, eine starke Wirtschaft und facettenreiche kulturelle Möglichkeiten. Jedes Bundesland bietet eigene touristische Möglichkeiten, doch ein roter Faden sind die umfangreichen Optionen, in Deutschland auf nachhaltige und ökologisch sinnvolle Art Urlaub zu machen.
So verfügt Deutschland über eine sehenswerte Vielzahl von Wander- und Pilgerwegen in den unterschiedlichsten Regionen des Landes. Zum Beispiel im Westen, wo der malerische Rhein als Eldorado für Wanderer lockt.
Übrigens leben im Westen Deutschlands auch mit Abstand die meisten Einwohner des Landes, dichtbesiedelte Regionen wechseln sich mit ländlichen Gegenden ab. Weiter im Norden, genauer in Hamburg, wurden bereits vor 120 Jahren die ersten Radwege gebaut. Damals war das eine Sensation – sogar aus Kopenhagen kamen die Planer, um von der Hansestadt zu lernen. Natürlich eignen sich die flachen Landschaften Norddeutschlands ausgesprochen für ausgedehnte Radtouren mit der ganzen Familie und die Deutschen sind grundsätzlich sehr für das Fahrrad als Fortbewegungsmittel zu gewinnen (vgl. weiter unten).
Die östlichen Städte Berlin, Leipzig und Dresden sind besondere kulturelle Hochburgen und weit im Süden können sich Urlauber auf sportliche Aktivitäten in einer alpinen Wunderlandschaft freuen. Zudem ist Deutschland das waldreichste Land Mitteleuropas; rund 11,4 Mio. Hektar sind mit Wald bedeckt, was knapp einem Drittel der Gesamtfläche des Landes entspricht. Das dient der ökologischen Artenvielfalt und kann, wenn nachhaltig konzipiert, ein weiterer Ansatzpunkt für ökologische Ferienaufenthalte sein.

Deutschland in Zahlen

Hier findet ihr noch einige Zahlen über Deutschland, die euch vielleicht interessieren:

Einwohnerzahl: 83,2 mio
Fläche: 357.581 km²
Hauptstadt/ Regierungssitz: Berlin
Staatenverbund: Europäische Union
Währung: Euro
Index der menschlichen Entwicklung: 0,947 (Stand 2019)
Anteil des ökologischen Anbaus an der landwirtschaftlich genutzten Fläche: 9,5%
Sprache: Deutsch sowie regionale Dialekte
Anzahl Radfernwege: 75.000 Km | Wanderwege: 200.000 Km
Radfernwegenetz der D-Routen: 12.000 Km
Naturschutzgebietsfläche in Deutschland: 6,3 %
Natürliche Seen:15
Nationalparks: 16
UNESCO Natur- und Kulturerbestätten: 46
Bundesweites immateriellen Kulturerbe: 106
Geschützte Ursprungsbezeichnungen(GU): 91
Zahl des Eurovelo-Routennetzes: 10 davon Nr.: 2,3,4,5,6,7,10,12,13,15.

Von uns mit Herz

Hier sind einige Projekte, Initiativen und aktuelle Nachrichten gesammelt, die exemplarisch für nachhaltiges und ökologisches Leben in Deutschland, stehen.
Diese Kategorie heißt „Von uns mit Herz“, da wir uns sehr stark für die hier gelisteten Punkte interessieren und sie euch gerne näherbringen möchten. Natürlich halten wir die nachstehende Liste stets up-to-date, damit ihr auch aktuelle Entwicklungen nicht verpasst.

- Oben haben wir die Deutschen bereits als eine Fahrrad-liebende Nation bezeichnet, das stimmt durchaus (in weiten Teilen), doch hat die Liebe zum Rad stets auch etwas Politisches. Das zeigt sich u.a. bei Critical Mass. Diese Initiative versteht sich zwar nicht als politische Demonstration, doch prägen die großen Gruppen an Fahrradfahrern oft das Bild der Straßenzüge, in denen sie meist am letzten Freitag im Monat unterwegs sind – und das bereits in beinahe jeder mittelgroßen Stadt Deutschlands. Critical Mass gibt es weltweit, Fahrradfahrer treffen sich scheinbar zufällig, fordern mehr Platz fürs Rad und machen darauf aufmerksam, dass Fahrradfahren besser unterstützt werden muss, weil es das umweltfreundlichste Fortbewegungsmittel ist. Das Rad ist schlichtweg das Fortbewegungsmittel der Zukunft für alle dicht besiedelten urbanen Gegenden der Welt. Gemeinsam mit dem Fahrrad durch die Stadt fahren, dabei Spaß haben und auf ein bedeutendes Thema aufmerksam machen – eine spannende Initiative, die in zahlreichen deutschen Städten erlebbar ist.(Critical Mass )

- Völlig zurecht sind deutsche Ingenieurs- und Forschungsleistungen weltweit hoch angesehen –und natürlich können diese auch die Art verändern, wie wir auf Konsumprodukte blicken. Der deutsche Chemieprofessor Michael Braungart setzt sich für ein Denken in sogenannten „Kreisläufen“ ein, die sich die Natur als Vorbild nehmen. Denn der Kern seiner Vision ist, dass die Natur keine Abfälle zurücklässt, sondern alles Verbrauchte in irgendeiner Art als Grundlage für etwas Neues dient. Diesen Denkansatz nannte er „Cradle to Cradle“ und dieser Begriff führte zur Eintragung eines Vereins, nämlich des 2012 gegründeten Vereins Cradle to Cradle – Wiege zur Wiege. Die gemeinnützige Organisation „vernetzt Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Politik und Zivilgesellschaft“ mit dem Ziel, eine konsequente Kreislaufwirtschaft, die beim Produktdesign beginnt, zu verbreiten. Ob es „Leder aus Ananas“ oder urbane Wohnkonzepte sind, die sich den Wald als Vorbild nehmen, „C2C ändert *unseren Blick auf die Welt. *

- Die Deutschen als „langweilige Spießer“, dass dieses Bild viel zu undifferenziert ist, dürfte wohl klar sein. Denkt man daran, wie man in Deutschland gerne wohnt, so ist man versucht, an Gartenzwerge und perfekt getrimmte Hecken zu denken. Doch treibt es immer mehr Deutsche in eine liebevolle Gemeinschaft, in ökologische Wohnformen und Mehrgenerationen-Projekte – dies bereits seit Jahren und die Entwicklung wächst so rasant, dass man inzwischen von einem Boom sprechen kann. Das soziale Startup bring-together hält sein Versprechen dahingehend, dass es zusammenbringt, was zusammengebracht werden möchte, also Menschen, denen ein Leben mit Kontakt zur Natur und ihren Mitmenschen am Herzen liegt. Seien es Mehrgenerationen- oder Ökohäuser, Ökodörfer, sogenannte „Transition Towns“ oder Co-Housing-Siedlungen, hier finden sich gemeinschaftliche Projekte für Menschen, die einen gemeinsamen Traum teilen. (Bring-together)

Quellen

Für diese Blogseite haben wir uns an den nachstehenden Quellen orientiert:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/12144/umfrage/groesste-natuerliche-seen-in-deutschland/
https://www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/
https://www.radkompass.de/d-routen.html
https://www.umweltbundesamt.de/daten/land-forstwirtschaft/oekologischer-landbau#okolandbau-in-deutschland
https://ec.europa.eu/info/food-farming-fisheries/food-safety-and-quality/certification/quality-labels/geographical-indications-register
https://www.unesco.de/kultur-und-natur/welterbe/welterbe-deutschland
https://nationale-naturlandschaften.de/wissensbeitraege/nationalparks-in-deutschland
https://www.bfn.de/themen/gebietsschutz-grossschutzgebiete/naturschutzgebiete.html
https://criticalmass.in/help/about
https://sz-magazin.sueddeutsche.de/wissen/pina-co-leder-86426

Merkliste