Hinweise für Eltern: Ökologische Kinder- und Jugendreisen nach Frankreich

Sie suchen einen Praktikumsplatz, einen Ferienjob oder eine Ferienfreizeit auf dem Bauernhof für Ihre Kinder?

Dann haben wir Ihnen hier in paar wichtige Informationen zu diesem Thema zusammengestellt. Denn in Frankreich gibt es hierzu nämlich einiges zu beachten.

In Frankreich ist die Kinder- und Jugendarbeit sehr stark von der Direction régionale de la jeunesse, des sports et de la cohésion sociale (DRJSCS), also dem Dachverband der Regionalstellen des Ministeriums für Jugend, Sport und sozialen Zusammenhalt reglementiert. Daher gibt es viele Vorschriften, Gesetzte, Regelungen und natürlich Dokumente, die alle Beteiligten der Kinder- und Jugendarbeit (Eltern, Pädagogen, Jugendliche < 16 Jahren) zu beachten und auszufüllen haben. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren haben dabei nur die Möglichkeit im Rahmen einer pädagogischen Betreuung bzw. mit einer anerkannten Sozial- bzw. Bildungseinrichtung in unserem Nachbarland die Ferien zu verbringen bzw. zu arbeiten. Einzelinitiativen bzw. Aktivitäten für allein reisende Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren auf eigene Faust sind daher leider nicht möglich.

Von 6 – 16 Jahren

Um Ihren Kindern dennoch erlebnisreiche und interkulturelle Schulferien zu ermöglichen, bietet das Deutsch-Französische Jugendwerk Kindern ab 8 Jahren deutsch-französische Kinderbegegnungen und Sommercamps an. Schauen Sie dazu doch einfach mal in die Datenbank des Deutsch-Französischen Jugendwerkes. Auch haben deutsche Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren die Möglichkeit, an einer authentischen französischen Kinderfreizeit teilzunehmen. Die Organisation VSF Camps – vivre sans frontieres bietet hier zahlreiche Sommeraktivitäten, wie z. B. Mittelaltercamps, Anglercamps, Reiterferien oder gar eine Ferienfreizeit an, bei denen die Kinder und Jugendlichen erneuerbare Energien entdecken und das Thema der nachhaltigen Entwicklung spielerisch erlernen. All diese Ferienfreizeiten finden in Frankreich statt. Da es sich hierbei um französische Kinder- und Jugendcamps handelt, richten sich die Daten nach dem französischen Ferienkalender. Da ihr Kind bzw. Jugendlicher hier mit einheimischen TeilnehmerInnen und JugendleiterInnen den Sommer verbringen wird, sollte er/sie schon gute Grundkenntnisse der französischen Sprache haben. Auch sollte ihr Kind bzw. Jugendlicher keine Angst oder Hemmungen haben, seine Sprachkenntnisse anzuwenden.

Auch bei Chantiers de Jeunes Provence Cote d’Azur, dem Sommercamp für die Region Provence Côte d’Azur haben Kinder und Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren die Möglichkeit, sich für Umwelt und Natur aktiv einzusetzen und tatkräftig anzupacken. So wird zum Beispiel mit Hilfe der Jugendlichen das Ufer eines Kanals ausgebaut, eine alte Festung in Stand gehalten oder ein historisches Denkmal renoviert. Diese Summercamps ermöglichen Ihren Kindern und Jugendlichen nicht nur ein neues Land mit seinen Menschen und seiner Kultur zu entdecken, neue Freundschaften zu schließen, sondern auch sich persönlich weiter zu entwickeln, an Herausforderungen zu wachsen, neue Aktivitäten und Hobbys für sich zu entdecken, das französische Sprachniveau zu verbessern, als sich auch aktiv für die Umwelt einsetzen zu können.

Natürlich gibt es eine Reihe von weiteren Vereinen und Verbänden, die Jugend- und Sommercamps organisieren. Auch hier haben Jugendliche die Möglichkeit, den Sommer über zusammen mit anderen Jugendlichen an einem sozialen und umweltverträglichen Projekt zu arbeiten, die Sprache zu erlernen, ihr Selbstbewusstsein auszubauen und sich für die Umwelt zu engagieren.

Ab 16 Jahren

Ab 16 Jahren wird es für deutsche Jugendliche einfacher, Frankreich auf eigene Faust und ganz individuell zu entdecken. Hierzu bietet das Deutsch-Französische Jugendwerk wertvolle Informationen, zahlreiche deutsch-französische oder gar trinationale Jugendbegegnungen, als auch Unterstützung bei der Suche nach Praktika oder Ferienjobs in der Partnerstadt Ihres Heimatortes an. Jugendverbände und Vereine, Städte, Gemeinden und Partnerschaftskomitees in Deutschland und Frankreich organisieren Jugendbegegnungen, an denen ganze Gruppen oder Einzelpersonen teilnehmen können. Bei einem Aufenthalt in der Partnerstadt oder Partnerregion haben Ihre Kinder ab 16 Jahren die Möglichkeit, das Leben in Frankreich besonders gut kennenzulernen, denn die Jugendlichen werden meist in Gastfamilien untergebracht, mit denen sie gemeinsam den Alltag erleben können.

Neben den zahlreichen Aktivitäten des Deutsch-Französischen Jugendwerks, bietet auch das Deutsch-Französische Sekretariat in Saarbrücken zahlreiche ausbildungsbezogene Aufenthalte für den Austausch in der Berufsbildung von Auszubildenden, Berufsfachschülern und Fachschülern an.

Praktikum in der Landwirtschaft

Wer ein Praktikum in der Forst- und Landwirtschaft sucht, kann sich über das Portal Sésame einen Überblick über detailliertere Informationen und Stellenangebote machen. Diese Internetseite ist allerdings nur auf Französisch verfügbar.

Nach all diesen wertvollen Informationen wünschen wir Ihnen bei der ökologischen Feriengestaltung Ihrer Kinder und Jugendlichen in Frankreich viel Spaß!

Merkliste